20 Jahre Förderverein DENK-MAL, Gründungsversammlung am 18.07.2002.

Der Förderverein DENK-Mal blickt zurück auf 20 Jahre Vereinsarbeit.
Der Erhalt der Wegkreuze und Kleindenkmale auf der Gemarkung Massenbachhausen war Ziel und Zweck bei der Gründung des Vereins.

Gründungsmitglieder unter Federführung des damaligen Bürgermeisters Christoph Schulz waren Heinz Baumgärtner, Pfr. i. R. Karl Ehrler, Hedwig Helbling, Edith Kohler, Klaus Merkle, und Theresia Müller.
Inzwischen zählt der Verein 116 Mitglieder, die teils durch großzügige Spenden die Arbeit des Vereins unterstützen und es möglich machen, auch in Zukunft die begonnene Arbeit fortzusetzen.

In den 20 Jahren konnten 18 der in der Liste der Kulturdenkmale in Baden-Württemberg geführten Wegkreuze und Bildstöcke restauriert werden.
Finanziert werden die Maßnahmen aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Zuschüssen des Regierungspräsidiums Baden-Württemberg, Amt für Denkmalpflege.

Eine herausragende Leistung war die Erstellung der Denkmaltour mit Stationen an den einzelnen Wegkreuzen, Kleindenkmalen und dem Firminushaus. Eine Info-Tafel an der Ostseite des Rathauses und entsprechende Flyer weisen den Weg. Auch in den Broschüren der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand ist die Tour zu finden. Möglich wurde auch dies durch Spenden einzelner Firmen in Massenbachhausen.

Unterstützung erfährt der Verein auch durch ehrenamtliche Helfer, die die Pflege und teils auch die Bepflanzung im Umfeld der Wegkreuze und dem Firminus-Grabmal übernehmen.
Am 25.11.2018 konnte das Ortsfamilienbuch, erstellt von unserem Mitglied Karl-Heinz Vetter, der Öffentlichkeit vorgestellt und zum Verkauf angeboten werden. Diese herausragende Leistung soll hier ganz besonders betont werden. Nach wie vor ist es möglich ein Ortsfamilienbuch zu erwerben. Infos hierzu finden sie auf der Homepage des Fördervereins.

Aktuell geführt wird der Verein vom 1. Vorsitzenden (VS) Walter Müller, 2. VS Karl-Heinz Vetter, Jens Baumgärtner, Kassier, Theresia Müller, Schriftführerin und den Beisitzern BM Nico Morast, Barbara Roth und Horst Kern.

In den kommenden Jahren steht die Restaurierung weiterer Wegkreuze an. Um den Erhalt zu sichern müssen regelmäßige Wartungsarbeiten durchgeführt werden. All dies in enger Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege und anerkannten und zertifizierten Steinmetzbetrieben.

Wir würden uns wünschen, dass neue Mitglieder sich für unsere Sache begeistern und Mitglied im Förderverein DENK-MAL werden. Der Mitgliedsbeitrag liegt nach wie vor bei 10.00 €/Jahr. Eine Beitrittserklärung/Mitgliedsantrag und viele weitere Informationen finden sie auf unserer Homepage unter Förderverein DENK-MAL www.denkmal-verein.de
Die Vorstandschaft

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2021

Förderverein DENK-MAL
In der Jahreshauptversammlung des Fördervereins, die am 23.11.2021 stattfinden konnte, blickte der 1. VS Walter Müller zurück auf die letzten beiden Jahre, die geprägt waren von der noch immer anhaltenden Coronakrise. Aktuell standen keine größeren Maßnahmen an was jedoch nicht heißt, dass wir die Hände in den Schoß legen können. Geplant in 2022 ist, die teils beschädigten Infotafeln an den Wegkreuzen zu erneuern und auf den neuesten Stand zu bringen.
Der Heilbronner Bürgerpreis 2020 der Kreissparkasse Heilbronn, der mit 3.000 € dotiert war und Ende letzten Jahres an den Förderverein verliehen wurde, würdigt das außergewöhnliche Engagement von Karl-Heinz Vetter. Eine herausragende ehrenamtliche Leistung so Bürgermeister Morast, der sich an dieser Stelle noch einmal bei Karl-Heinz Vetter bedankt.
In seinem Bericht konnte der Kassier positive Zahlen vermelden. Von den Kassenprüfern wurde eine saubere und ordentliche Führung der Kasse bescheinigt.
Bei den anstehenden Wahlen wurde Karl-Heinz Vetter zum 2. VS des Vereins gewählt. Der bisherige 2. VS Günther Engel stand nicht mehr zur Verfügung. Der Verein bedankt sich bei Herrn Engel für die Mitarbeit im Verein mit den vielfältigen Aufgaben die Herr Engel übernommen hatte. Als Schriftführerin erneut gewählt wurde Theresia Müller. Als Beisitzer wiedergewählt wurden BM Nico Morast und Barbara Roth. Neu als Beisitzer gewählt wurde Horst Kern. Die Wahlen erfolgten jeweils einstimmig.
Für die alljährliche Gastfreundschaft in der Hasenheide bedankt sich der 1. VS bei Frau Waberski und Wilhelm Wittmann.
An dieser Stelle möchten wir uns bei Theresia Kramer, Edith Schmoll, Ruth und Bruno Waberski und all den Ungenannten bedanken, die sich zuverlässig Jahr für Jahr um das Grabmal Firminus und das Umfeld einzelner Wegkreuze kümmern.
Ortsfamilienbuch / Familienbuch-Stammbaum
Weihnachten, runde Geburtstage, Hochzeiten und andere Anlässe lassen einen oft grübeln – was kann man schenken. Ein Ortsfamilienbuch und das Erstellen eines Familienbuches, das nach Kauf mit dem eingelegten Formular möglich ist, wäre eventuell ein passendes Geschenk. Nach wie vor können Ortsfamilienbücher im Rathaus, Einwohnermeldeamt Frau Meinig-Schmidt gekauft werden.
Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Fördervereins eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein schönes Weihnachtsfest  und „Bleiben Sie gesund“.
Th. Müller, Schriftführerin

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021

Förderverein „DENK-MAL“
Einladung zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins DENK-MAL am Dienstag, den 23.11.2021, um 18:00 Uhr in der „Hasenheide“
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Wahlen: 2. Vorsitzende/r, Schriftführer/in, Beisitzer
7. Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen eine Woche vor der Versammlung beim 1. Vors., Herrn Walter Müller, Robert-Bosch-Str. 3, 74252 Massenbachhausen, schriftlich eingereicht werden.
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.
Bei der Versammlung gelten die 2G-Regeln.
Walter Müller, Vorsitzender

Der Förderverein DENK-MAL Massenbachhausen erhält den „Bürgerpreis 2020“ der Kreissparkasse Heilbronn

In seiner Laudatio würdigte Herr Alexander Throm, Mitglied des Deutschen Bundestages, das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Fördervereins DENK-MAL.
Der Förderverein pflegt, restauriert fachmännisch und hält Grabmale und Wegkreuze für kommende Generationen instant.
Weiter bringt der Förderverein die Vergangenheit des Ortes in zahlreichen Recherchen und Artikeln den Einwohnern nahe.
Ein Ortsfamilienbuch, das vom Autor Karl-Heinz Vetter, Ende 2018 vorgestellt wurde, informiert über die Menschen und deren Schicksale, die zwischen 1400 und 1908 in Massenbachhausen gelebt hatten.
Zusammen mit dem Bürgerpreis 2020 wurde ein Preisgeld
i. H. v.        3.000 € vergeben.

Die Laudatio von Herrn Alexander Throm findet sich unter:

https://youtu.be/jc8AbOMct3U

Der Artikel der Heilbronner Stimme vom 21. Dez. 2020 kann unter der Rubrik „Presse“ eingesehen werden.

Jahreshauptversammlung abgesagt.

Jahreshauptversammlung abgesagt
Unsere am 11.11.2020 geplante Jahreshauptversammlung muss aufgrund der aktuellen Vorgaben zur Corona Krise abgesagt werden.
Bitte halten Sie sich an die vorgegebenen Regeln und bleiben sie gesund.
Die Vorstandschaft

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins DENK-MAL am Mittwoch, den 11.11.2020, um 18:00 Uhr in der „Hasenheide“
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Kassierers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Wahlen: 1. Vorsitzende/r und Kassierer/in, Kassenprüfer
7. Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen eine Woche vor der Versammlung beim 1. Vors., Herrn Walter Müller, Robert-Bosch-Str. 3, 74252 Massenbachhausen, schriftlich eingereicht werden.
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.
Der Vorstand

Hygienekonzept gem. § 4 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg
zur Hauptversammlung des Fördervereins DenkMal
am 11.11.2020 18:00 Uhr
in Massenbachhausen Hasenheide
Begrenzung der Personenzahl
Die Teilnehmerzahl wird auf 20 Personen begrenzt, somit kann die Abstandsregel beachtet werden Zur Vermeidung von Warteschlagen werden die Teilnehmer am Eingang abgeholt und zu ihren Plätzen begleitet. Bis der jeweilige Sitzplatz erreicht wird, muss der Teilnehmer einen Mund-Nasenschutz tragen, ebenfalls beim Verlassen des Sitzungsgebäudes.

  1. Lüftung

Der Sitzungsraum wird vor der Sitzung und im Abstand von 60 Minuten durch Öffnen der Fenster für jeweils 10 Minuten belüftet.

  1. Reinigung Oberflächen

Vor der Sitzung werden Tischoberflächen desinfiziert.

  1. Entfällt
  2. Reinigung Sanitärbereich

Der Sanitärbereich wird vor der Sitzung gereinigt.

  1. Hygiene Sanitärbereich

Im Sanitärbereich werden Handdesinfektionsmittel und Papierhandtücher bereitgestellt.

  1. Entfällt
  2. Information

Die Teilnehmer werden bei Abholung an der Türe über die Hygieneregeln aufgeklärt. Im Detail werden die Teilnehmer darauf hingewiesen, dass

  • das Tragen eines Mund-Nasenschutzes bis zum Erreichen des jeweiligen Sitzplatzes vorgeschrieben ist.
  • die Teilnehmer ihre Sitzplätze nur mit Mund-Nasenschutz verlassen dürfen
  • beim Eintritt in den Versammlungsraum, beim Eintritt in den Versammlungsraum und beim Verlassen des Sanitärbereichs die Hände desinfiziert werden müssen und
  • beim Verlassen des Sitzungslokals ebenfalls ein Mund-Nasenschutz getragen werden muss.

Jahreshauptversammlung abgesagt

Aus aktuellem Anlass wird unsere Jahreshauptversammlung  (19. März 2020) in den Herbst 2020 verschoben.

Ich bitte um Euer Verständnis.

Walter Müller

1. Vorstand

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Der Förderverein DENK-MAL lädt am Donnerstag, den 19. März 2020, um 18:00 Uhr, in der Hasenheide, zu seiner Jahreshauptversammlung 2020 ein.

Tagesordnung:

  1.   Begrüßung
  2.   Bericht des 1. Vorsitzenden
  3.   Bericht des Kassierers
  4.   Bericht der Kassenprüfer
  5.   Entlastung der Vorstandschaft
  6.   Wahlen:  1. Vorsitzende/r und Kassierer/in, Kassenprüfer
  7.   Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen eine Woche vor der Versammlung beim 1. Vorsitzenden,

Herrn Walter Müller, Robert-Bosch-Str.  3, 74252 Massenbachhausen, schriftlich eingereicht werden.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Der Vorstand

Jahreshauptversammlung – Rückblick

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2018 durch den 1. Vorsitzenden Walter Müller

 

  • Erstellung des Ortsfamlienbuches und Vorstellung am 25.11.2018 Dank des Vorsitzenden an den Autor der beiden Bände Karl-Heinz Vetter, dessen Leistung ehrenamtlich erbracht wurde.
  • Erfolgreicher Verkauf des Ortsfamilienbuches
  • Restaurierungen
Nahezu alle Wegkreuze sind restauriert.
Eine regelmäßige Kontrolle erfolgt durch Roland Vorherr im Rahmen eines Wartungsvertrages

 

Vorstand und Kassenwart wurden einstimmig entlastet.

Einladung zur Jahres-Haupt-Versammlung des Fördervereins DENK-MAL

Förderverein „DENK-MAL“

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins DENK-MAL am Donnerstag, den 21.03.2019, um 19:00 Uhr in der „Hasenheide“

 

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden

2. Totengedenken

3. Jahresrückblick

4. Bericht des Kassiers

5. Kassenprüfer

6. Entlastung

7. Verschiedenes

 

Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen eine Woche vor der Sitzung beim 1. Vors. Walter Müller, Robert-Bosch-Str. 3, 74252 Massenbachhausen, schriftlich eingereicht werden. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. 
Der Vorstand

 

Infos zum Ortsfamilienbuch

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung besteht die Möglichkeit dem Autor des Ortsfamilienbuches Herrn Karl-Heinz Vetter Fragen zur Handhabung des Ortsfamilienbuches zu stellen und nähere Erläuterungen zu erhalten. 
Falls Sie Interesse an der Erstellung eines Familienbuches haben können Sie sich gerne über die Modalitäten informieren. 
Ortsfamilienbücher können bei dieser Gelegenheit gekauft werden.

Ortsfamilienbuch Massenbachhausen vorgestellt

„Massenbachhausen und seine Einwohner 1400 – 1908“, so lautet der Titel des Ortsfamilienbuches, das am 25.11.2018 vom Autor Karl-Heinz Vetter vorgestellt wurde. Zur Präsentation konnte der 1. Vorsitzende Walter Müller 130 Gäste im Foyer der neuen Mehrzweckhalle begrüßen. In seinem Grußwort sprach Bürgermeister Morast von einem Glücksfall für den Verein und uns alle, in Karl-Heinz Vetter einen Mann gefunden zu haben, der es in Zukunft möglich macht mit dem Ortsfamilienbuch in der Hand nach den Wurzeln der eigenen Familie zu suchen.
Karl-Heinz Vetter, der sich seit 40 Jahren mit der Ahnenforschung beschäftigt, stellte sein Werk nach sieben Jahren Forschungsarbeit und umfangreichen Recherchen einem interessierten Publikum vorstellen. In seinem Vortrag setzte er einige Schwerpunkte die er sachkundig seinen Zuhörern vermittelte und gab Erläuterungen und Anleitung zum „Lesen“ des Ortsfamilienbuches.

 

 

Das Ortsfamilienbuch wurde von Karl-Heinz Vetter in ehrenamtlicher Arbeit erstellt. Als kleinen Dank und Anerkennung wurde auf Wunsch des Autors, der schon im Vorfeld immer wieder betonte, die Arbeit ehrenamtlich zu leisten, eine Spende in Höhe von 300,00 € an Bürgermeister Morast für die Schulsozialarbeit überreicht.

 

 

Der Verkauf des Ortsfamilienbuches (OFB) erfolgt zum Preis von 37,00 € (2 Bände in einem Schuber) im Einwohnermeldeamt des Rathauses.

Ergebnisse der Hauptversammlung des Fördervereins DENK-MAL am 16.11.17


Rückblick durch den 1. Vorsitzende Walter Müller

  • gelungenen Auftritt des Vereins durch die neue Homepage
  • Restaurierung des Friedhofskreuzes
  • Vereinsausflug, der uns ins Steinhauermuseum und in den Steinbruch nach Mühlbach führte
  • Der Verein beteiligte sich auch wieder beim Ferienprogramm der Gemeinde. Auch in diesem Jahr war der Besuch im Steinbruch in Mühlbach wieder eine gelungene Veranstaltung.

 

Wahlen

  • Erster Vorsitzender: Wiederwahl von Walter Müller
  • Kassierer: Nachfolger von Frau Gerstlauer-Wittmann als Kassier ist Herr Jens Baumgärtner gewählt
  • Beisitzer: Nachfolger von Herrn Horst Baumgärtner ist Herr Karl-Heinz Vetter

 

Bericht der Kassiererin Frau Gerstlauer-Wittmann
In ihrem Bericht konnte die Kassierin Frau Gerstlauer-Wittmann wieder einen positiven Jahresabschluss melden. Erfreulich ist, dass aufgrund von Neuzugängen die Mitgliederzahl auf 113 gestiegen ist.

Entlastungen
Vorstand und Kassiererin wurden einstimmig entlastet.

Ehrungen und Verabschiedungen
Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurde Frau Theresia Müller geehrt. Frau Gerstlauer-Wittmann wurde aus dem Vorstand verabschiedet.

Ausflug des Förderverein DENK-MAL

Am Samstag, den 1. April 2017 plant der Förderverein DENK-MAL das erste Mal in der Vereinsgeschichte einen Ausflug ins „Steinhauerdorf“ Eppingen-Mühlbach mit Führung im Steinhauermuseum und geführtem Rundgang im dortigen Steinbruch. Daran anschließend wartet auf uns in der Steinhauerhütte von Hans Weilguni ein deftiges Steinbruchvesper. So gestärkt werden wir in der Brennerei Holtz in Mühlbach zu einer Schnapsprobe mit Brennereiführung erwartet. Der Preis mit Fahrt, Führungen, Vesper und Schnapsprobe beträgt 20,00 € pro Person. Sollte die Teilnahme an der Schnapsprobe nicht möglich sein, wird eine kleine Alternative angeboten. Der Preis liegt hier bei 15,00 €/Person (bitte bei der Anmeldung angeben). Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Anmelden können Sie sich bei der Firma Müller-Reisen, Tel. 9711-0, Abfahrt 13.30 Uhr am Backhausplatz in Massenbachhausen. Die Rückfahrt ist um ca. 20.00 Uhr geplant. Die gesamte Vorstandsschaft mit ihrem 1. Vorsitzenden Walter Müller freut sich auf ihre Anmeldung.